Steak richtig braten

Steak richtig braten



Wie brate ich ein perfektes Steak? Mit dieser Unterstützung bekommst auch Du dein Steak auf den Punkt genau gebraten! Ob Medium rare, medium, well done, ich verrate Dir den Unterschied der Garstufen, Fingerdruckproben und Kerntemperaturen.

Tipps & Tricks

Durch die Fingerdruckprobe wird die Konsistenz vom Fleisch ertastet, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte nimmt ein digitales Thermometer zur Hilfe. Dank dem Thermometer lässt sich die Kerntemperatur exakt ablesen.

Stark blutig / Bleu /  Raw
  • Kerntemperatur liegt bei 45°C
  • Das Fleisch hat eine minimale braune Kruste, innen saftig und roh.
  • Fingerdruck: vollständig elastisch, keinerlei feste Konsistenz
Blutig / Saignant / Rare
  • Kerntemperatur bei ca. 50°C
  • Im Kern ist es noch leicht saftig nach außen rosa
  • Ab jetzt beginnt das Steak außen knuspriger zu werden
  • Fingerdruck: noch elastisch mit minimaler Konsistenz
Hellrosa /  Point / Medium Rare
  • Kerntemperatur beträgt um die 55-60°C
  • Das Fleisch ist innen durchgehend rosa und hat eine schöne braune Kruste
  • Fingerdruckprobe: Beim Fühlen merkst Du, dass das Fleisch noch leicht elastisch ist aber dafür eine festere Konsistenz hat

Halb durch / Légèrement Rosé / Medium

  • Kerntemperatur zwischen 60-69°C
  • Der Kern ist kaum noch rose dafür der Saft umso mehr.
  • Fingerdruck: Beim Drucktest stellst Du kaum noch elastizität dafür eine feste Konsistenz fest

 Durch / Bien Cuit / Well Done

  • Kerntemperatur beträgt 70°C
  • Gerade bei Geflüge soll das Fleisch gut durchgebraten werden. Hier spielen hygienische Gründen eine Rolle
  • Rindfleisch ist spätestens jetzt trocken und zäh Französich genannt bien cuit, englisch well done.
  • Fingerdruck: Keine Elastizität mehr und außen hat es eine feste Konsistenz